Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sielmänner nehmen an landesweiter Juniorwahl teil

Shakira Lütkemeyer, Jasmin Barg und Luna-Marie Niehbur (von rechts) haben an der diesjährigen Juniorwahl der Heinz-Sielmann-Schule teilgenommen. Sie wurden von den Wahlhelfern der Klasse 7a im eigens eingerichteten Wahllokal über den Ablauf der Stimmabgabe informiert.

Wir möchten mit der Juniorwahl das Interesse der Jugendlichen für Politik und Freude an Politik vermitteln, erzählt Pädagogin Barbara Simonis. Die Lehrerin für Gesellschaftslehre an der Heinz-Sielmann-Schule hat in diesem Jahr, kurz vor der Landtagswahl in NRW, wieder die Juniorwahl an der Sekundarschule organisiert. Teilgenommen haben die 10. Jahrgangsstufe sowie Klassen aus den Jahrgängen fünf, sieben und acht.
Im Vorfeld haben die Schülerinnen und Schüler mit den einzelnen Wahlprogrammen im Unterricht beschäftigt. Dabei wurde immer wieder herausgestellt, dass politische Bildung heute wichtiger denn je ist. Demokratiefeindliche Tendenzen, politische Gleichgültigkeit, das Misstrauen gegenüber politischen Akteuren und die fehlende Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, stellen große Herausforderungen für alle Demokratien da. Insbesondere auch die Mobilisierung von Nachwuchs für die Arbeit in politischen Gremien ist besonders wichtig, berichtet Barbara Simonis.
So müssen Kinder und Jugendliche für politische Themen begeistert werden, man muss ihnen Gehör verschaffen und ganz entscheidend ihre Belange ernst nehmen. Da hat der realistische Wahlgang bei der Juniorwahl einerseits einen großen Übungseffekt und stärkt andererseits das Artikulieren von Meinungen. Durch die Organisation des Wahlaktes, die in der Hand der Schülerinnen und Schüler selbst liegt, können diese direkt erfahren, was es heißt Verantwortung für andere zu übernehmen.
Das Ergebnis der Juniorwahl an der Heinz-Sielmann-Schule wird dann direkt am Montag, nach der Landtagswahl in NRW, in der Schule veröffentlicht. Das verspricht noch einmal ein großes Maß an Spannung freuen sich die eifrigen Wahlhelferinnen der Klasse 7a, (von links) Hannah Wagner, Sina Marie Wegg sowie Alisha Zoske.

Foto: Christian Landerbarthold