Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

91 Kinder wechselten von der Grundschule in die kleine Gesamtschule

Nach vier Jahren in der Grundschule hat am vergangenen Mittwoch für 91 Schülerinnen und Schülern ein neuer Lebensabschnitt an der Heinz-Sielmann-Schule, der kleinen Gesamtschule in Oerlinghausen angefangen. In einer kurzweiligen Feierstunde begrüßten jetzt Schulleiter Christian Landerbarthold und Abteilungsleiterin Kerstin Trägenap-Zunkel die vier Klassen und ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in der Mensa, wo ein buntes Programm der sechsten Jahrgangsstufe auf die neuen Sielmänner wartete. Die Klasse 6a hatte einen Film mit guten Wünschen für die neuen 5er gedreht, während die Klasse 6d mit dem Theaterstück Aschenputtel die Kinder begeisterte.

Sportliches bot die Klasse 6c, die kurzerhand die Mensa zu einer Sporthalle umfunktionierte. Dass man hier auch Seilspringen kann, überraschte so manchen der Zuschauer.
Höhepunkt der Begrüßungsfeier war aber sicherlich der Auftritt von Neuntklässler Caspar Beckmann, der, als Clown verkleidet, für eine Überraschung der Fachschaft Darstellen und Gestalten sorgte und von den neuen Sielmännern viel Applaus bekam.


Caspar Beckmann begeisterte die neuen Sielmänner mit einer kleinen Überraschung aus dem Fach Darstellen und Gestalten, das an der Heinz-Sielmann-Schule ein Wahlpflichtfach ist und Hauptfachcharakter besitzt.

Abgerundet wurde die Feierstunde durch viele gute Wünsche und eine kleine Aufmerksamkeit der Klasse 6b. Nachdem die ersten Tage zum Ankommen waren und der Unterricht von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern gestaltet wurde, beginnt jetzt der normale Schulalltag mit allen Vorzügen einer Ganztagsschule.

Foto: Christian Landerbarthold