Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sielmänner stimmen sich auf besinnliche Weihnachtstage ein

Der Chor der Heinz-Sielmann-Schule, der Bläserkreis sowie 500 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern stimmen sich mit kurzen Anspielen und viel Musik auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Es ist mittlerweile schon eine liebgewonnene Tradition, dass der Weihnachtsschulgottesdienst der Heinz-Sielmann-Schule am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der evangelischen Alexanderkirche in Oerlinghausen stattfindet.

Die Zusammenarbeit der Schule mit der Kirchengemeinde besteht inzwischen seit weit über zwanzig Jahren. Das Thema des jeweiligen Gottesdienstes wird im Religionsunterricht erarbeitet. Dabei legt die Fachschaft Religion einen besonderen Wert darauf, dass alle Jahrgangsstufen am Gottesdienst beteiligt sind und viele Schüler aktiv etwas vortragen. In diesem Jahr stand der Gottesdienst unter dem Thema Sternstunden. Ausgehend von der biblischen Weihnachtsgeschichte wurde die Bedeutung des Weihnachtssterns beleuchtet. Drei Schülerinnen aus der neunten Jahrgangsstufe stellten in einem kleinen Anspiel die Bethlehemer Sterne in der Zeit der Geburt Jesu dar. Aus dieser großen Sternstunde für die Menschheit wurden die kleinen Sternstunden für die Menschen abgeleitet. Schülerinnen und Schüler gestalteten Sterne, auf denen kleine Geschichten mit besonderen Erlebnissen standen, die sie in diesem Jahr hatten. Einige dieser Sternstunden wurden dann im Gottesdienst vorgetragen.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Mitwirkende im Weihnachtsgottesdienst. Der Chor der Heinz- Sielmann-Schule unter der Leitung von Frau Seiger gestaltet diesen regelmäßig mit zum Thema passenden Liedern, genauso wie ein Bläserensemble, das sich aus Lehrern, Schülern, Ehemaligen und Freunden der HSS zusammensetzt. Für Orgel und Klavier ist der Kantor der Kirchengemeinde, Matthias Topp, zuständig. Den großen Rahmen im Gottesdienst setzt seit Jahren schon Pastor Sommer, der die Schülerinnen und Schüler mit ansprechenden Worten empfängt und eine kleine Ansprache hält. So ist die Zusammenkunft in der Alexanderkirche jedes Jahr eine gelungene Einstimmung auf die besinnlichen Weihnachtstage mit den dazugehörigen Ferien.

Foto: Lutz Schlafke