Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sekundarschüler verbringen Halloween-Abend in der Bücherei


Es ist bereits dunkel und gruselige Musik ertönt, als die Fünft- und Sechstklässler der Heinz-Sielmann-Schule das Hauptgebäude betraten. Stefanie Krone, Lehrerin und Leiterin der Schülerbücherei hatte, unterstützt von ihrer Kollegin Kerstin Trägenap-Zunkel, zu einem ganz besonderen Event eingeladen. Ein Halloween-Abend in der Bücherei, in Verkleidung und mit tollen Büchern und gruseligen Geschichten.

Nachdem es sich alle auf den Sofas oder in den Sesseln gemütlich gemacht hatten, wurde das Licht gelöscht und nur im Schein der Taschenlampen aus dem Buch „Operation goldenes Zepter“ von Julian Press vorgelesen. Das Buch beinhaltet vier Ratekrimi-Geschichten und die Schülerinnen und Schüler mussten anhand von Bildern und durch gutes Zuhören den Fall „Juwelendieb im Theater“ lösen. Anschließend begaben sich die Sielmänner auf eine rätselhafte Schatzsuche, die auf dem Dachboden der Schule endete. Erbeutet wurden Süßigkeiten und Gespensterchips, die man sich dann in der Bücherei schmecken ließ. Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurde nochmal eine Lesepause eingelegt, bevor die Fünft- und Sechstklässler nach Herzenslust im stockdunklen Hauptgebäude herumspuken und sich, untermalt von gruseliger Musik, gegenseitig erschrecken durften. Auch die Lehrerinnen Kerstin Trägenap-Zunkel und Stefanie Krone wurden dabei natürlich nicht geschont.

Die Lehrerinnen Stefanie Krone (links, kniend) und Kerstin Trägenap-Zunkel (rechts) hatten erstmals zu einem Halloween-Abend in die Schülerbücherei eingeladen, zu dem die Schülerinnen und Schüler in Verkleidung kamen.

Am Freitag, den 15. November wartet das nächste Highlight auf die Sekundarschüler. Fußballprofi Sören Brandy liest ab 10 Uhr in der Mensa der Schule und stellt sich den Fragen von Pädagogin Stefanie Krone und den Sielmännern.

Fotos: Christian Landerbarthold