Heinz-Sielmann-Schule

Heinz-Sielmann-Schule

Sekundarschule der Stadt Oerlinghausen

Für Aktuelles hier klicken !

Vorlesetag in den Grundschulen 2020

Für mehr hier klicken !

Filmemacher der HSS - November 2020

 zum Film hier klicken !

Kletter AG - Oktober 2020

Für mehr hier klicken !

Der Herbst ist da!

Klasse 5a

Digitalisierung - Oktober 2020

Für mehr hier klicken !

Kanu AG - September 2020

Schnuppertour auf der Werre

Für mehr hier klicken !

Digitalisierung September 2020

Das neue IT Supportteam der HSS

Für mehr hier klicken !

Abschluss 10a 2020

Für mehr hier klicken !

Abschluss 10c  2020

Für mehr hier klicken !

Abschluss 10b  2020

Für mehr hier klicken !

Popart-Homeoffice  9b

Messerbrücke-Homeoffice  Jg8

Neues aus dem Schulgarten 2020

Für mehr hier klicken !

Steinzeitdörfer - Homeoffice 5a

AnmeldungClose

Die nächsten Termine

Download Schulprogramm

SchulprogrammHSS2018

 Willkommen auf der Internetseite der

Heinz-Sielmann-Schule Oerlinghausen

Freitag, 9. März 2021

Familienbrief zum Wiederbeginn des Unterrichts nach den Osterferien

Distanzunterricht, Notbetreuung, Wechselunterricht, Selbsttests, Testpflicht, Praktikum

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

zum Wiederbeginn des Unterrichts nach den Osterferien möchte ich Sie und euch mit den aktuellen Informationen aus dem Schulministerium versorgen.

Distanzunterricht ab 12.4.2021 – Ausnahme Abschlussklassen (Jg. 10 und BuS)

Wir haben gestern die Nachricht erhalten, dass ab Montag alle Schülerinnen und Schüler, mit Ausnahme der 10. Jahrgangsstufe und der BuS-Klasse, für eine Woche im Distanzlernen bleiben. Für die HSS bedeutet das: Alles zurück auf Anfang. Die Schülerinnen und Schüler erhalten wieder Aufgaben gemäß ihrem Stundenplan per Microsoft-Teams. Gleichzeitig gibt es wieder feste Zeitfenster für Videokonferenzen.
Am Montag können in der Zeit von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr noch benötigte Schulbücher für das Distanzlernen aus der Schule abgeholt werden. Wir hoffen aber, dass ein Großteil der Bücher bereits vor den Osterferien mitgenommen wurde. Für die Abschlussklassen wird der Wechselunterricht in halben Lerngruppen fortgesetzt. Montag, Mittwoch und Freitag hat die Lerngruppe 2 Präsenzunterricht. Dienstag und Donnerstag ist die Lerngruppe 1 in der HSS.

Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 (12.4.2021 bis 16.4.2021) - Anmeldung

Für die Woche im Distanzlernen bietet die HSS wieder eine Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 an. Eine Anmeldung für die Notbetreuung muss bis Sonntag, 12 Uhr per E-Mail erfolgen, damit wir den Personaleinsatz koordinieren können. Die Notbetreuung findet von 7.45 bis 13.00 Uhr statt.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortsetzung des Wechselunterrichts ab 19.4.2021 – je nach Infektionslage:

Nach den gestrigen Ausführungen des Schulministeriums führen wir wahrscheinlich ab dem 19.4.2021 den Wechselunterricht mit halben Lerngruppen für alle Jahrgangsstufen fort (siehe auch aktuelles Wechselplanmodell). Das heißt, wir machen am Montag, den 19.4.2021 mit der A- Woche weiter. Montag, Mittwoch und Freitag hat daher die Lerngruppe 1 Unterricht in der Schule. Dienstag und Donnerstag ist dann die Lerngruppe 2 in der HSS. Die Tage im Homeoffice sollen dafür genutzt werden, die Unterrichtsinhalte der Präsenztage nachzuarbeiten (siehe auch ausdrücklicher Hinweis im letzten Familienbrief). Der Unterricht wird an den Präsenztagen in der Schule gemäß Stundenplan erteilt. Die Mensa wird an den Präsenztagen einen erweiterten Kioskbetrieb anbieten.

Selbsttests:

Gemäß den Vorgaben und Erlassen des Schulministeriums werden die Selbsttests an der HSS, wie an allen anderen Schulen des Landes, weiter ausgebaut. In den kommenden Wochen werden die Selbsttests von allen Lehrerinnen und Lehrern, jeweils in der ersten Stunde, voraussichtlich an den Tagen Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag angeleitet. Voraussetzung für zweimalige Tests in der Woche ist jedoch eine pünktliche Lieferung durch das Logistikunternehmen. Bei fünf Millionen Tests für alle Schulen ist das schon eine große Herausforderung. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass die Schülerinnen und Schüler Testergebnisse von offiziellen Teststellen vorlegen, die nicht älter als 48 Stunden sind.

Testpflicht ab Montag, 12.4.2021 (konkretere Informationen folgen noch):

Anders als vor den Osterferien soll die Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler nicht mehr freiwillig sein. Gemäß Erlass müssen Schülerinnen und Schüler, zum Schutz aller am Schulleben beteiligten Personen, an den Selbsttests teilnehmen (ab Montag, 12.4.2021 – Jahrgangsstufe 10). Kinder von Eltern, die ihre Zustimmung verweigern, müssen dann wohl seitens der Schule in das Distanzlernen geschickt werden. In dem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass die Materialversorgung dann wieder über Microsoft-Teams erfolgt, aber nicht mehr vorgegebenen Zeiten unterliegt. Priorität für die Lehrkräfte hat der Präsenzunterricht in der Schule. Abschließend möchte ich noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir als Schule den Vorgaben und Erlassen des Schulministeriums und der Bezirksregierung unterliegen und wir bei der Auslegung und Durchführung von Maßnahmen nur einen geringfügigen bis keinen Spielraum haben. Es gilt die neue Corona-Betreuungsverordnung NRW. Weitere Informationen zur Testpflicht folgen in der kommenden Woche. Hier warten wir auf die schriftlichen Ausführungen des Ministeriums.

Praktikum Jahrgang 9:

Das Praktikum in Jahrgang 9 findet wie geplant statt. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und Spaß, vor allem aber interessante Einblicke in das Berufsleben.

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden, sobald wir neue Informationen aus dem Schulministerium erhalten.

mit freundlichen Grüßen
Christian Landerbarthold
(Schulleiter)


Freitag, 26. März 2021

Familienbrief zum Beginn der Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

eine aufregende Zeit geht mit dem Beginn der Osterferien zu Ende. Ein langer Distanzunterricht, der Umstieg auf das Wechselmodell sowie die Durchführung von Selbsttests haben von den Schülerinnen und Schülern, den Eltern, ganz besonders aber auch den Lehrkräften alles abverlangt. Nun haben wir uns eine zweiwöchige Auszeit verdient, auch wenn sie vielleicht nicht so ausfällt, wie man es aus den vergangenen Osterferien gewohnt ist. Ich wünsche Ihnen und euch, auch im Namen des gesamten Kollegiums, erholsame Ferien, ein schönes Osterfest, vor allem aber Gesundheit. Gleichzeitig möchte ich Sie und euch auch noch mit den neuesten Informationen versorgen.

Wie geht es nach den Osterferien weiter?

Aktuell gibt es noch keine neuen Vorgaben aus dem Schulministerium, so dass wir unser Wechselmodell weiter fortsetzen. Einzelheiten finden Sie in der Modellübersicht unter:

Informationen/Downloads

Wir hoffen alle, dass die Inzidenzwerte über die Ferien nicht noch weiter steigen und es zu erneuten Schulschließungen kommt. Aktuelle Informationen erhalten Sie immer über die Homepage bzw. über „schoolfox“.

Arbeit im Homeoffice:

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Tage im Homeoffice zum Üben und Vertiefen vorgesehen sind. Leider mussten wir feststellen, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler den Tag zuhause zum Lernen und Arbeiten nutzen. Die im Homeoffice bearbeiteten Aufgaben, können und werden zur Leistungsbewertung herangezogen. Bitte sorgen Sie, liebe Eltern, dafür, dass Ihre Kinder die mitgebrachten Aufgaben auch wirklich erledigen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist manchmal notwendig und besser. Herzlichen Dank.

Selbsttestungen:

Gemäß den Vorgaben des Schulministeriums haben wir am Dienstag und Mittwoch die freiwilligen Selbsttests durchgeführt. 13 Kolleginnen und Kollegen hatten sich bereiterklärt, die Schülerinnen und Schüler anzuleiten, sich selbst zu testen. Am Ende haben 315 von 480 anwesenden Kindern und Jugendlichen diese Tests durchgeführt. Alle Tests waren negativ, die Eindrücke und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler äußerst positiv. Die freiwilligen Selbsttests werden garantiert nach den Osterferien fortgeführt, allerdings fehlen hierzu noch die Durchführungsbestimmungen des Ministeriums. Wir halten Sie und euch auch hier auf dem Laufenden. Weitere Testpakete wurden schon an die HSS geliefert.

Neues aus dem Bereich der Digitalisierung:

In dieser Woche wurden weitere acht Prowise-Bildschirme geliefert und installiert. Die alten Kreidetafeln wurden abmontiert. Somit sind mittlerweile 16 Klassenräume und ein Fachraum mit dieser Technik ausgestattet worden. Erfreulich ist auch, dass die gesamte Schule jetzt über ein funktionierendes WLAN-System verfügt. In Verbindung mit den digitalen Endgeräten für die Lehrkräfte ergeben sich neue Möglichkeiten für den Unterricht. In den Osterferien erhält die Schule zudem noch einen neuen Server. Unser Dank gilt dem Schulträger, den Lehrkräften im IT-Team sowie den Hausmeistern, die für den reibungslosen Ablauf der Installationen verantwortlich sind bzw. waren.

Anmeldungen neuer Jahrgang 5:

Ein gutes Ergebnis können wir auch bei den Anmeldungen für den neuen Jahrgang 5 vermelden. 85 Kinder werden im Sommer an der HSS eingeschult. Wir werden wieder vier Klassen aufmachen, so dass wir langfristig auch noch einige wenige freie Plätze für Schulwechsler und Quereinsteiger haben.

mit freundlichen Grüßen
Christian Landerbarthold
(Schulleiter)


Montag, 22. März 2021

Aktuelle Informationen zur Durchführung von Corona-Selbsttests an der Heinz-Sielmann-Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

nachdem wir am Freitagnachmittag die Corona-Selbsttests vom Schulministerium erhalten haben, möchte ich Sie und euch darüber informieren, dass wir am Dienstag und Mittwoch* mit dem freiwilligen Testangebot beginnen werden. Die Selbsttestung erfolgt an beiden Tagen jeweils von 7.45 Uhr bis 10.20 Uhr (1. bis 3. Stunde) * und wird von Lehrkräften angeleitet. In dem Zusammenhang weise ich noch einmal ausdrücklich auf die folgenden Aspekte hin:

  • Bei den Corona-Tests handelt es sich um Selbsttest, die von den Schülerinnen und Schülern selbstständig durchgeführt werden. Die Lehrkräfte leiten die Schülerinnen und Schüler an. Diese Anleitung erfolgt ausnahmslos mündlich. Keine Lehrkraft wird die Schülerinnen und Schüler aktiv testen.
  • Die Selbsttests sind freiwillig. Eltern können Widerspruch einlegen und das bereits ausgeteilte Widerspruchsformular wieder in der Schule, beim jeweiligen Klassenteam abgeben. Kein Schüler/Keine Schülerin wird zu den Tests gezwungen, auch wenn das Widerspruchsformular nicht in der Schule vorliegt. Die anleitenden Lehrkräfte fragen alle Schülerinnen und Schüler, die noch kein Widerspruchsformular vorgelegt haben, vor der Selbsttestung noch einmal ab, ob sie wirklich teilnehmen möchten.
  • Die Selbsttestung findet in kleinen Gruppen statt, so dass das Abstandsgebot und die Hygienevorschriften jederzeit eingehalten werden können.
  • Sollte ein Selbsttest positiv verlaufen, werden wir die Eltern des Kindes umgehend telefonisch informieren und sie bitten, das Kind abzuholen und einem Arzt für einen weiteren Test vorzuführen.
  • Ein positiver Selbsttest bedeutet noch nicht, dass ein Schüler/eine Schülerin wirklich an Corona erkrankt ist. Er ist vielmehr als Hinweis zu verstehen, eine Person genauer zu testen. Eine sichere Testung kann aber nur ein Arzt vornehmen.

Abschließend möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass die freiwillige Durchführung von Selbsttests eine Maßnahme/Vorgabe des Schulministeriums ist, die wir als Schule bestmöglich umsetzen müssen. Für alle Schulen und insbesondere für die Lehrkräfte ist das eine große Herausforderung. Daher setzen wir bei den anleitenden Lehrkräften auch auf Freiwilligkeit, so dass wir jetzt eine Testkommission von 13 Lehrerinnen und Lehrern gebildet haben, die die Kinder anleitet.

*Änderungen beim zeitlichen Ablauf unter Vorbehalt, da aktuell wieder über Schulschließungen gesprochen wird. Hier müssen wir mal wieder die Bund/Länder-Gespräche abwarten. Wir hoffen aber alle, dass die Schulen und Kindertagesstätten bis zu den Osterferien geöffnet bleiben.

mit freundlichen Grüßen
Christian Landerbarthold
(Schulleiter)


Dienstag, 16. März 2021

Familienbrief zur Durchführung von freiwilligen
Schülerselbsttests vor den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

gemäß den Vorgaben des Schulministeriums vom 15.3.2021 möchte ich Sie und euch über die Durchführung von freiwilligen Schülerselbsttest an der HSS informieren.
Eine Testung auf freiwilliger Basis soll für alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien erfolgen. Hierfür wird an der HSS eine Testkommission aus freiwilligen Lehrkräften eingesetzt, die die Selbsttests in den jeweiligen Lerngruppen anleiten. Die Durchführung der Tests unterliegt einer klaren Struktur, beginnend mit einer Einweisung in die Tests durch die Lehrkraft, Hinweisen zum Umgang mit den Testergebnissen und einer Begleitung der Kinder während der Test- und Auswertungsphase. Je nach Zusammensetzung der Lerngruppe kann die Testung in der gesamten Lerngruppe gleichzeitig oder in Zweiergruppen erfolgen. Sollte es bei einem Schüler/einer Schülerin zu einem positiven Testergebnis kommen, bedeutet das noch nicht, dass das Kind an Covid 19 erkrankt ist. In diesem Fall werden die Eltern telefonisch informiert und gebeten, ihr Kind aus der Schule abzuholen und es einem Arzt vorzustellen. Für die jeweilige Lerngruppe hat ein positiver Schnelltest eines Schülers/einer Schülerin erstmal noch keine Auswirkungen. Der Unterricht wird gemäß Stundenplan fortgesetzt. Das Ministerium und wir als Schule legen großen Wert darauf, dass positiv getestete Kinder, aber auch die jeweiligen Lerngruppen, pädagogisch betreut werden. Daher wird es in der HSS-Testkommission enge Absprachen zur Betreuung der Kinder geben. Was unter allen Umständen vermieden werden muss, ist eine Unruhe innerhalb der Lerngruppe durch Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern. In Absprache mit dem Gesundheitsamt werden wir im Fall einer, durch einen Arzt bestätigten, Corona-Infektion besonnen reagieren und die Familien informieren. Wir möchten bei positiven Corona-Schnelltests in der Lerngruppe ausdrücklich um einen zurückhaltenden Austausch auf den bekannten Kommunikationsplattformen bitten. Das wirkt sich ansonsten eher kontraproduktiv aus. Herzlichen Dank für Ihr und euer Verständnis.

Freiwilligkeit/Widerspruchsmöglichkeit:

Die Durchführung der Selbsttest beruht auf freiwilliger Basis. Sie als Eltern haben die Möglichkeit Widerspruch einzulegen und den Selbsttest bei Ihrem Kind zu verweigern. Hierzu laden Sie bitte das Dokument des Schulministeriums herunter:

Wiederspruchserklärung

Bitte geben Sie dieses zeitnah wieder mit in die Schule. Die Abgabe des Dokuments erfolgt beim jeweiligen Klassenteam.

Terminierung der Tests:

Laut Ausführungen des Ministeriums sollen die freiwilligen Selbsttests bis zu den Osterferien erfolgen. Wir gehen davon aus, dass wir sie in der kommenden Woche durchführen werden, sofern wir die Tests pünktlich erhalten. Zudem brauchen wir als Schule auch noch eine gewisse Vorlaufzeit. Hierzu gibt es aber noch einmal gesonderte Informationen.

Weitere Informationen, insbesondere zur Art des Testes, entnehmen Sie der Internetseite des Schulministeriums unter www.schulministerium.nrw.de

mit freundlichen Grüßen
Christian Landerbarthold
(Schulleiter)


Verdacht auf Erkrankung?

Zu den Symptomen einer Ansteckung mit dem Corona Virus SARS-CoV-2 zählen insbesondere Fieber, neu aufgetretener Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust und Atemnot. Sollten Sie oder ihre Familienmitglieder diese Anzeichen für eine Erkrankung haben, wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117. Die Handreichung zur Vorgehensweise des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW können Sie hier einsehen:

Handreichung


Die wichtigsten Informationen/Downloads aus den letzten Elternbriefen finden sie hier


Kontaktdaten des IT-Supportteams für Hilfe bei Problemen mit SchoolFox oder Office 365

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Supportteam ist sehr bemüht alle Anfragen zeitnah zu bearbeiten, möchte aber auch um etwas Geduld bitten, falls sich die Anfragen extrem häufen sollten. Falls ihr/Sie telefonische Hilfe benötigen, bitten wir darum, eine E-Mail an diese Emailadresse zu schreiben. Diese E-Mails werden chronologisch abgearbeitet. In der E-Mail sollte das Problem möglichst genau beschrieben und eine Telefonnummer mit einer Uhrzeit hinterlassen werden, wann wir im Bedarfsfall zurückrufen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Support-Team der Heinz-Sielmann-Schule


Rufen Sie uns an (05202 - 91670) und vereinbaren Sie

einen individuellen Beratungstermin.

 

arithmetic 48  Sekundarschule

ganztag 48   Ganztag

ganztag 48   Neues aus den Fächern

xclock 48   Lehrersprechstunden

xclock 48   Downloads

Neueste Beiträge