Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sielmänner feiern mit der Queen Elisabeth 70-jähriges Thronjubiläum

Begleitet von den Pädagogen Deborah Frerich, Marko Barnowski sowie Organisatorin Julia Kallaß verbrachten die Oerlinghauser Sekundarschüler, hier vor der Tower Bridge, spannende und aufregende Tage in der Weltmetropole London.

Die Eindrücke der Sielmänner, die sie auf ihrer diesjährigen Londonfahrt machten, waren kaum in Worte zu fassen, fanden doch während ihres Aufenthalts die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elisabeth in der Weltmetropole statt. 1400 Soldaten, 400 Musiker, 200 Pferde sowie 70 Helikopter und Kampfjets der Royal Air Force sorgten für unvergessliche Momente, die die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe der kleinen Gesamtschule erleben durften.
Englischlehrerin Julia Kallaß hatte als Organisatorin den richtigen Zeitpunkt für die mittlerweile regelmäßig stattfindende Sprachreise ausgesucht. Alle Schüler sind glücklich und zufrieden, so ihre Kurzmitteilung an Schulleiter Christian Landerbarthold, der, etwas neidisch, das Programm und die Aktivitäten aus der Ferne verfolgte.
Einem Stopp beim berühmten London Eye folgten Besuche im British Museum und im legendären „Tower of London“, in dem die Kronjuwelen aufbewahrt und ausgestellt werden.
Unvergesslich bleiben auch die Impressionen, die die Oerlinghauser bei einem Nachtspaziergang durch London, einer Stadt, die niemals schläft, erhielten. Was natürlich auch nicht fehlen durfte, war das Feeling einer typisch britischen Tea Time, die einige Schüler genossen. Andere wiederum beschlossen, das Traditionsgericht Fish and Chips einmal auszuprobieren, bevor es dann wieder, nach fünf Tagen und einem weiteren Besuch im Science-Museum mit dem Flugzeug nach Deutschland ging.
Auch für das kommende Schuljahr ist diese Fahrt, die für die Sekundarschüler der krönende Abschluss einer sechsjährigen Schulzeit an der Oerlinghauser Schule ist, in Planung.

 

Foto: HSS