Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Spannender Lesewettbewerb an der Heinz-Sielmann-Schule

Der Lesewettbewerb hat an der Heinz-Sielmann-Schule eine lange Tradition. Zwar gibt es immer wieder kleine Änderungen, beispielsweise, dass die neunten und zehnten Klassen nicht mehr verpflichtend, sondern freiwillig teilnehmen. Der generelle Ablauf hat sich jedoch bewährt und ist auch in diesem Jahr gleich geblieben: Durch eine Vorauswahl in den einzelnen Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 wurden die beiden besten Vorleser ermittelt. Die Siegerin oder der Sieger jeder Klasse trat beim Vorlesewettbewerb, der bereits am 07. Februar stattfand, gegen die Besten an. Der oder die Zweitplatzierte war ebenfalls vorbereitet, falls der Sieger der Klasse erkranken sollte, was in diesem Jahr in Jahrgang 7 der Fall war.


Lehrerin Stefanie Krone (Bildmitte, sitzend) freut sich über die sehr guten Leistungen ihrer jungen Vorleser. Einige von ihnen werden in Kürze am Projekt „Schüler lesen für Schüler“ teilnehmen, das an der Sekundarschule, der kleinen Gesamtschule, bei den Kindern gut ankommt.

Vorgelesen wurde aus einem selbstgewählten Buch - oftmals handelte es sich hier um eines der eigenen Lieblingsbücher - und gegen die besten Leser der Doppeljahrgangsstufe. In Jahrgang 5 und 6 konnte Sina-Marie Wegg aus der Klasse 5a die vierköpfige Jury, bestehend aus Lehrkräften der Schule, von ihrer Leseleistung überzeugen. Mit nur einem halben Punkt Unterschied belegten Jeyda Jas (6a) und Dilara Ens (6c) gemeinsam den zweiten Platz. Natalie Palmberg und Till Hormann, beide aus Klasse 8, lieferten sich im Doppeljahrgang 7 und 8 ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen und der Sieg musste durch ein Stechen – dem Lesen eines unbekannten Textes – entschieden werden. „Hier setzte sich Natalie Palmberg durch. Sie hat den ihr völlig unbekannten und sprachlich anspruchsvollen Text betont und flüssig vorgelesen“, sagt Büchereileiterin und Organisatorin Stefanie Krone.

Besonders gut unterhalten wurde die Jury durch Kilian Gröne (9c), Leonie Fillies, Melisa Mendanioglu (beide 10c) und Rieke Weller (9b), die alle bereits mehrfach am Vorlesewettbewerb teilgenommen hatten. Die erreichten Punkte lagen dicht beieinander. Rieke Weller gewann hier und wird damit als Erste in diesem Schuljahr beim Projekt „Schüler lesen für Schüler“ eine ganze Stunde als Vorleserin für jüngere Schüler im Mittelpunkt stehen.

Bei der Siegerehrung in der Schülerbücherei der Heinz-Sielmann-Schule ging keiner der Teilnehmenden leer aus und wurde auch von Lehrerin Stefanie Krone und Schulleiter Christian Landerbarthold gelobt: „Ihr seid die besten Vorleserinnen und Vorleser unserer Schule und habt eine tolle Leistung gezeigt. Herzlichen Glückwunsch und immer schön weiterlesen.“

Foto: Chrisitian Landerbarthold