Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sielmann-Sekundarschüler zu Gast im Landtag NRW

Es war bereits das dritte Mal, dass Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe der Heinz-Sielmann-Sekundarschule, auf Initiative des FDP-Stadtverbandsvorsitzenden von Oerlinghausen Peter Meier, den Landtag in Düsseldorf besuchten. Wie auch in den vergangenen Jahren begann der Tag in der Landeshauptstadt mit einem Bummel entlang der Rheinpromenade und durch die bekannte Altstadt mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, bevor am frühen Nachmittag zunächst der Besucherdienst des Landtages mit einer kurzweiligen Informationsveranstaltung zur Geschichte und Struktur des Hauses auf die Sielmänner wartete.

Erster politischer Höhepunkt der Fahrt war dann die Teilnahme an einer Plenarsitzung auf der Besuchertribüne. Hier konnten die Sekundarschüler die Debatte der Politiker hautnah miterleben. Inhaltlich ging es unter anderem um die Weiterentwicklung der Berufskollegs, zu der sich auch die Landtagsabgeordnete Martina Hannen aus Lage am Rednerpult äußerte.

Sie war es dann auch, die gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Stephen Paul und Daniela Beihl, die Oerlinghauser Gruppe zu einer Gesprächsrunde einlud. Dabei interessierten sich die Sielmänner neben der aktuellen Klimapolitik und der Bewegung „Fridays for future“ vor allem für die Ausbildungssituation im Land und möglichen Schwierigkeiten, insbesondere auch bei der Finanzierung einzelner Ausbildungsberufe. Ebenso wichtig fanden die Schüler das Thema des bezahlbaren öffentlichen Personennahverkehrs. Auf der einen Seite soll die Bevölkerung Busse und Bahnen nutzen, auf der anderen Seite werden die Tickets aber immer teurer, so dass man zwangsläufig, gerade wenn man im ländlichen Raum wohnt, immer wieder zum Auto greifen muss. Auch die begleitenden Lehrkräfte nutzten neben den Schülern die Gunst der Stunde und stellten den Abgeordneten noch diverse Fragen. So wollte Lehrerin Viola Brüntrup gerne wissen, wie die Landesregierung im Rahmen von Inklusion, den Übergang zum und die Förderung am Berufskolleg gestalten will, während Schulleiter Christian Landerbarthold die Frage nach der Perspektive der Schulform Sekundarschule im Land NRW stellte. Nach gut einer Stunde verabschiedete man sich nach einer äußerst interessanten Gesprächsstunde, die auch noch länger hätte gehen können, natürlich nicht ohne das obligatorische Foto auf der großen Landtagstreppe. Insgesamt machten sich die Sekundarschüler mit vielfältigen Eindrücken auf den Heimweg nach Oerlinghausen, insbesondere aber mit dem, dass Politik doch sehr spannend und attraktiv sein kann. Vielleicht ist der eine oder andere Schüler auf den Geschmack gekommen, so Peter Meier, suchen doch alle politischen Parteien, ganz besonders auf der kommunalen Ebene, junge, engagierte Menschen, die etwas bewegen wollen.

Den Abschluss des Besuches in Düsseldorf bildete wie immer das gemeinsame Foto auf der großen Landtagstreppe, gemeinsam mit der Gastgeberin Martina Hannen aus Lage (2. Reihe, 2. von links). 

Fotos: Christian Landerbarthold