Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Sielmänner zu Gast im Haus Neuland

75 Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe der Oerlinghauser Sekundarschule verbrachten mit ihren Klassenlehrern zwei Tage im Haus Neuland, wo sie sich näher kennengerlernt und an der Teamfähigkeit gearbeitet haben.

Der Wechsel und die ersten Wochen an einer weiterführenden Schule sind für die neuen Fünftklässler und ihre Klassenlehrer immer eine spannende Zeit. So auch für die 75 Kinder an der Heinz-Sielmann-Schule, die im Rahmen der Kennenlern- und Orientierungsphase zwei Tage im Haus Neuland verbracht haben. Die Mitarbeiter des HSS-Kooperationspartners hatten für die Sielmänner wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt, wo es hauptsächlich um die Förderung des Teamgedankens ging. Wie überquere ich gemeinsam mit meinen Mitschülern einen gedachten Fluss oder wie präpariere und polstere ich ein rohes Ei, damit es bei einem Sturz aus großer Höhe nicht beschädigt wird, waren nur zwei Aufgaben, die von den Fünftklässlern erfüllt werden mussten.

Abteilungsleiterin Kerstin Trägenap-Zunkel, die für die Planung seitens der Schule verantwortlich ist, war wieder einmal begeistert von den tollen Angeboten, die das Haus Neuland für Schulklassen bietet. Nach diesem Auftakt können wir in den kommenden Wochen und Monaten weiter am Zusammenhalt der Jahrgangsstufe feilen, schließlich kommen die Kinder ja von unterschiedlichen Grundschulen und müssen die nächsten sechs Jahre erfolgreich zusammenarbeiten, so Trägenap-Zunkel. Die aktuellen Fünftklässler sind erst der zweite Jahrgang, der dieses Programm durchläuft und zwei Tage unterwegs ist.

Foto: Christian Landerbarthold