Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Klimaschutz und Berufsorientierung mit Spaßfaktor

HSS Racing Team ist beim Bobby Car Solar Cup erfolgreich

Berufsorientierung und Klimaschutz mit Spaßfaktor! Wer am Bobby Car Solar Cup teilnimmt, hat die Möglichkeit ungeahnte Potentiale und Neigungen zu entdecken und diese für seine berufliche Zukunft zu nutzen.“ Gleichzeitig kann man auch etwas für den Klimaschutz tun, in dem man mit frischen Ideen erneuerbare Energien, wie zum Beispiel die der Sonne, nutzt und ein Fahrzeug entwickelt, bei dem Solarmodule, Speicher, Regelungstechnik, Elektromotoren und Leichtbau mit Energieeffizienz, Zuverlässigkeit, Zeitdruck und Kostengrenzen in Einklang gebracht werden.

Die Heinz-Sielmann-Schule, die kleine Gesamtschule aus Oerlinghausen, ist bereits zum fünften Mal beim Schülerwettbewerb auf dem Gelände der Bielefelder Stadtwerke dabei. MINT-Koordinator Peter-Joachim Müller hatte wieder einige Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe um sich versammelt und mit technischer Unterstützung des langjährigen Kooperationspartners, den Hanning-Elektrowerken, ein neues Bobby Car konstruiert.

Rund 100 Stunden haben die Sielmänner in das Projekt investiert, 20 alleine in der vergangenen Woche, wo die Feinabstimmung der Technik noch einmal im Vordergrund stand. Wirklich stolz waren dann Peter-Joachim Müller und der Ausbildungsleiter der Hanning-Elektrowerke Olaf Fischer auf das Ergebnis der monatelangen Arbeit, die auch durch den Oerlinghauser Bauhof, hier durften die Sielmänner schweißen, und durch die Firma Strothmann aus Verl unterstützt wurde.

Wie im vergangenen Jahr startete auch dieses Mal das HSS Racing Team beim Geschicklichkeitsparcours auf Position 1 und legte gleich eine sehr gute Zeit vor, die am Ende nur von zwei anderen Schulen knapp geschlagen werden konnte.

Fahrer Tyler Ewert muss nicht nur schnell fahren, sondern auch einige Geschicklichkeitsübungen während der Fahrt absolvieren.

Schulleiter Christian Landerbarthold, der neben Eltern und weiteren Lehrern das Team anfeuerte, war sichtlich beeindruckt von der Technik des Bobby Cars und von den Fahrkünsten von Rennpilot Tyler Ewert, der die Grundschule Leopoldshöhe Nord besucht und von seinem Bruder Fabian, Schüler der 9. Klasse der Sekundarschule, als Fahrer gewonnen werden konnte. Freuen konnte sich das Team abschließend noch über den zweiten Platz beim Fotowettbewerb und den damit verbundenen Scheck in Höhe von 50 Euro.

Nach dem Rennen - Fahrer Tyler Ewert (auf dem Bobby Car), Ausbildungsleiter Olaf Fischer (Hanning-Elektorwerke, links) sowie MINT-Koordinator Peter-Joachim Müller (stehend, links) freuen sich mit dem gesamten Racing-Team über ein erfolgreiches Rennen.

Fotos: Christian Landerbarthold