Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

Oerlinghauser Sekundarschule zeichnet ihre Matheasse aus

 Stolz können die neun Schülerinnen und Schüler auf ihre gezeigten Leistungen bei der Mathematik-Olympiade sein. Mit ihnen freut sich Organisatorin und Abteilungsleiterin Kerstin Trägenap-Zunkel.

Zum 20. Mal wurden jetzt wieder die schlausten Köpfe im Fach Mathematik ausgezeichnet. Neben dem Lesewettbewerb ist die Matheolympiade ein wichtiger Bestandteil des Schullebens an der Oerlinghauser Sekundarschule, so Schulleiter Christian Landerbarthold.

Gute mathematische Fähigkeiten und Kompetenzen sind ein wichtiger Türöffner im weiteren Leben, sei es für die zukünftige Schullaufbahn oder die berufliche Ausbildung. In diesem Jahr mussten sich über 500 Schülerinnen und Schüler den Aufgaben von Fachlehrerin und Abteilungsleiterin Kerstin Trägenap-Zunkel stellen. Eine Herausforderung für alle Kinder und Jugendlichen, stand doch nicht das einfache Rechnen, sondern vielmehr das logische Denken und Kombinieren im Vordergrund.

Wurden die Aufgaben richtig gelöst, so wartete die Finalrunde auf die Sielmänner. In dieser setzte sich dann Tim Kleingünther vor Marcel Warkentin und Marco Wiese in den Jahrgangsstufen 5 und 6 durch. In der Mittelstufe, den Jahrgängen 7 und 8, waren Genita Konjusevci, Lars Natermann und Sargis Atoyan erfolgreich. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 wurden Eric Schlafke, Rinor Konjusevci und Yannik Zimmer ausgezeichnet. Für die sehr guten Leistungen im Fach Mathematik erhielten die Schülerinnen und Schüler jeweils einen Gutschein für die schuleigene Mensa und eine Urkunde. Eine Anerkennung auf dem Zeugnis erfolgt dann noch im Sommer.