Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

logo klein 2015 Neues Förderkonzept an der Sekundarschule zeigt erste Erfolge.

Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe der Heinz-Sielmann-Sekundarschule ihre frisch gedruckte Schülerzeitung mit dem Titel „SoL“ (steht für Selbstorganisiertes Lernen), die sie im Rahmen eines neuen Förderkonzeptes entworfen und gestaltet haben.

 

Lehrerin Amina Külbel mit ihrem Förderkurs „Selbstorganisiertes Lernen“ beim Verkauf der neuen Schülerzeitung in der Mensa der HSS.

Erste journalistische Erfahrungen konnten die Kinder dabei auch gleich bei der Eröffnung der neuen Schulmensa Anfang November sammeln, als sie Bürgermeister Dirk Becker interviewten  und er Rede und Antwort stand. Pädagogin Amina Külbel, die den Förderkurs leitet, zeigte sich ebenfalls hoch zufrieden mit dem Ergebnis. Layout und Inhalt wurden immer wieder von den Schülerinnen und Schülern überarbeitet und mit viel Fleiß in die endgültige Form gebracht. Informationen sammeln, Texte schreiben sowie das Setzen von Bildern an der richtigen Stelle, verlangte von den Kindern ein hohes Maß an Selbstständigkeit und kreativer Kompetenz, dessen Förderung und Ausbau mit dem neu entwickelten Konzept der Sekundarschule beabsichtigt ist. Im Rahmen einer sechswöchigen Diagnosephase, von Schuljahresbeginn bis zu den Herbstferien, wird ein individueller Förderschwerpunkt eines jeden Schülers, einer jeden Schülerin festgestellt, der dann für die richtige Zuweisung in einen der zahlreichen „Förder“- bzw. „Forderkurse“ sorgt. Heinz Bröcker, didaktischer Leiter und verantwortlich für die Unterrichtsentwicklung, ist sich sicher, dass die Sekundarschule mit diesem neuen Förderkonzept auf dem richtigen Weg ist, den individuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

 

Heinz Bröker und Frau Trägenap-Zunkel